Welche Vergrämungsmethode sollten Sie abhängig von Ihrem Vogelproblem wählen?

Veröffentlicht am: 11.03.2021 10:55:14
Kategorien : Landwirtschaft , Tierzucht , Tipps

Es gibt viele Methoden, um Vögel fernzuhalten: akustisch, visuell, physisch, mit Lasern, usw. Es ist manchmal schwierig, je nach Situation zu entscheiden, welche Lösung zu wählen ist.

Dieser Artikel gibt Ihnen einige Antworten, um festzustellen, ob die akustische Vergrämung für Ihr Problem geeignet ist. Wenn sie nicht geeignet ist, schlagen wir Ihnen alternative Lösungen vor.

In welchen Situationen ist es möglich, Vögel mit AviTrac-Soundgeräten fernzuhalten?

  • Schutz von Sämlingen (Mais, Sonnenblumen, Sorghum, Erbsen ...) gegen Rabenvögel (Raben, Krähen, Dohlen), Ringeltauben & Stare

  • Entfernung von Vögeln aus Gemüseanbaugebieten (Gemüseanbau)

  • Schutz von Obstbäumen und Reben gegen Stare, Amseln, Eichelhäher & Elstern

Schutz von Tierhaltungsgebäuden - vorausgesetzt, dass die Vögel nicht in den Gebäuden nisten

Bei Tierhaltungsgebäuden mit sehr hohem Druck sind zusätzliche Mittel zur Entfernung (Laser, olfaktorisches GelNetze ...) erfolderlich

Für Gebäude, in denen Stare Schäden verursachen, gibt es hier einen Artikel, der sich genau mit diesem Thema beschäftigt.

  • Schutz von Freilandgeflügelfarmen gegen Wildvögel

Bussarde, Möwen oder Krähen können junge Küken oder Enten im Freien angreifen und erhebliche Verluste verursachen. Um das Krankheitsrisiko zu begrenzen, ist es außerdem notwendig, den Kontakt zwischen Nutztieren und Wildtieren zu vermeiden.

AviTrac-Vogelabwehrgeräte können für alle oben genannten Probleme verwendet werden. Bitte beachten Sie, dass zwischen den mit maximaler Leistung programmierten Geräten und den ersten Häusern ein Mindestabstand von 200 Metern eingehalten werden muss. Sie senden Signale aus, die von Menschen gehört werden können (Ultraschall schreckt Vögel nicht wirksam ab).

Entdecken Sie auch unsere Anwendungshinweise, um einen optimalen Wirkungsgrad mit diesen akustischen Vogelabwehrgeräten zu erzielen.

Wann sollte man die akustische Vergrämung nicht allein einsetzen?

  • Vögel nisten auf der zu schützenden Fläche.

In diesem Fall ist es notwendig, zuerst die Nester zu entfernen und den Zugang zu diesen Orten zu blockieren (Netze, Spitzen, Repellent-Gel...).

Im Falle einer Invasion (mehr als hundert Vögel) ist es notwendig, Spezialisten für die Taubenbekämpfung zu kontaktieren. AgriProTech stellt die Geräte zur Verfügung und greift nur in bestimmten Kontexten vor Ort ein. In bestimmten Situationen ist es jedoch besser, Personen zu beauftragen, die eine vollständige Prüfung durchführen können, indem sie sich an dem betreffenden Standort aufhalten.

  • Schutz von Gebäuden gegen Stadttauben

Akustische Vergrämung allein ist gegen diese Art von Tauben nicht wirksam. Tauben, die in einer städtischen Umgebung aufgewachsen sind, sind an Hupen und laute Geräusche im Allgemeinen gewöhnt. Die Signale stören sie möglicherweise nicht genug. Es ist besser, physischen Schutz (Netze, Spitzen, Repellent-Gel...) oder Laser zu verwenden.

  • Schutz von Gebäuden gegen Möwen während der Brutzeit (Mitte Dezember bis August, je nach Region).

Für diese Arten ist es notwendig, außerhalb der Brutzeit zu handeln. Die Bindung an das " Gebiet " ist zu diesen Zeiten zu stark und Vergrämung wird nutzlos sein.

Mehr dazu erfahren Sie in unserem Artikel über den Schutz von Gebäuden vor Möwenschäden.

  • In der Nähe des zu schützenden Bereichs gibt es einen Schlafplatz von Krähen oder Staren

Der Druck ist dann sehr wichtig und ein akustisches Gerät allein ist nicht ausreichend. Kontaktieren Sie uns, damit wir Ihnen angepasste Lösungen vorschlagen können.

Schließlich sind Spatzen nicht empfindlich gegenüber akustischen Vergrämungen. Für diese Art sollten Repellent-Gel oder Laser verwendet werden.

Teile diesen Inhalt

Fügen Sie einen Kommentar hinzu

 (mit http://)